Blog

Perfekte Kekse - wie bekommt man sie?

Perfekte Kekse - wie bekommt man sie?

Viele unserer Auszubildenden stellen uns diese Frage: Was ist das Geheimnis für perfekte, krümelige Kekse? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen einige Tricks, wie Sie hervorragende Ergebnisse erzielen.

FETT

Schmalz und Butter müssen kalt und direkt aus dem Kühlschrank sein, bevor sie mit den anderen Zutaten vermischt werden. Dadurch werden die Kekse heller und duftender.

WENIG KNETEN

Wenn Sie den Teig für die Kekse zubereiten, achten Sie darauf, dass alle Zutaten miteinander vermischt sind und kneten Sie so wenig wie möglich. Drücken Sie den Teig mit sanftem Druck zusammen. Die Wärme Ihrer Hände beim Kneten kann den Teig überhitzen. Wenn der Teig zu stark geknetet wird, werden die Kekse zu hart.

DAS RICHTIGE MEHL

Auch die Art des verwendeten Mehls ist wichtig, um harte Kekse zu vermeiden. Es ist sinnvoll, ein glutenarmes Mehl zu verwenden, wie z. B. Mehl 400. Ein zu glutenreiches Mehl macht Ihre Kekse hart und nicht sehr krümelig.

KALTE MILCH

Durch die Zugabe von Milch wird der Teig kühl und die Kekse haben eine weichere Textur, wenn sie aus dem Ofen kommen.

PUDERZUCKER

Für noch knusprigere Kekse, die auf der Zunge zergehen, verwenden Sie Puderzucker. Schlagen Sie die Butter und den Zucker 3 Minuten lang auf, bis sie leicht und schaumig sind.

REST IM KÜHLSCHRANK

Es ist ratsam, den Teig vor dem Ausrollen im Kühlschrank ruhen zu lassen, wiederum um eine Überhitzung zu vermeiden. Ebenso wichtig ist es, die bereits ausgestochenen und auf das Backblech gelegten Kekse vor dem Backen ca. 20 Min. im Kühlschrank ruhen zu lassen, dadurch bekommen Sie perfekte Kekse, die sich während des Backens nicht verformen und eine harmonische Form behalten.

Einen Kommentar schreiben